Schutz durch SPAMHAUS

Das "Spamhaus Project" ist eine internationale, nichtkommerzielle Organisation, deren Mission das Aufspüren von SPAM-Quellen und SPAM-Aktivitäten im Internet ist. Hierzu gehört insbesondere auch die Bereitstellung eines verlässlichen Echtzeit-Schutzes für Internet-Netzwerke und deren Nutzer. Derzeit werden mehr als 3 Milliarden(!) E-Mail-Konten* durch Mithilfe von SPAMHAUS geschützt.

Server4Friends verwendet die Datenbanken von SPAMHAUS, um eingehende E-Mails darauf zu überprüfen, ob diese von Systemen stammen:

• die bewusst für die Verbreitung vom SPAM eingerichtet wurden
• die durch illegale Aktivitäten für die Verbreitung von SPAM missbraucht werden (Hacking, Bot-Netze)
• die falsch konfiguriert sind und deshalb für den Versand von SPAM genutzt werden können (open Relays)

Wird eine E-Mail aus einem solchen System eingeliefert, das in einer Spamhaus-Datenbank registriert ist, wird die Annahme von Server4Friends verweigert. Der Absender der betreffenden E-Mail erhält automatisch eine Benachrichtigung, die ihn über die Ablehnung, über den Grund der Ablehnung und über eine Möglichkeit zur Behebung des Problems informiert. Unseren Kunden bleiben auf diese Weise viele SPAM-E-Mails erspart.

 

Das Wort "SPAM" steht im Zusammenhang mit E-Mail für "Unsolicited Bulk Email" (oder besser: "Unerwünschte Massen-E-Mail").


"Unerwünscht" bedeutet hierbei, dass der Empfänger keine nachweisbare Erlaubnis gegeben hat, die betreffende E-Mail zu erhalten. Massen-E-Mail bedeutet hierbei, dass die E-Mail gleichzeitig und in größerem Umfang auch an andere Empfänger versendet wird und dass der Inhalt hierbei bei allen Empfängern substanziell gleich ist.


Nur, wenn eine E-Mail gleichzeitig unerwünscht und Massen-E-Mail ist, ist diese als "SPAM" einzustufen.

 

*) Quelle: Spamhaus Datafeed Service, Stand Mai 2016